Das Wetter für Baden-Württemberg und die Wettervorhersagen

Einzelne Gewitter, später aus Südwest kräftiger Regen mit eingelagerten Gewittern. Am Mittwoch tagsüber teils schwere Gewitter.Anfangs der Nacht zum Mittwoch treten zunächst noch einzelne Schauer und Gewitter auf, dann bleibt es vorübergehend trocken und gebietsweise lockert es auf. In der zweiten Nachthälfte ziehen von Südwesten erneut dichte Wolken auf und schauerartig verstärkter sowie gewittriger Niederschlag setzt ein, der in der Früh auch den Nordosten erreicht. Die Luft kühlt auf 19 bis 14 Grad ab.Am Mittwoch ist es stark bewölkt und gebietsweise fällt schauerartiger Regen, stellenweise mit Blitz und Donner. Besonders in der zweiten Tageshälfte kommt es vermehrt zu Schauern und teils heftigen Gewittern. Die Temperatur steigt auf 19 Grad im höheren Bergland und örtlich 27 Grad in der Kurpfalz. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest und frischt vor allem im Bergland stark böig auf, in Gewitternähe können Sturmböen auftreten.

In der Nacht zum Donnerstag kommen die Gewitter weiter nordwärts voran und gehen im Laufe der Nacht in schauerartig verstärkten Regen über, der vor allem im Schwarzwald sowie an und auf der Alb teils kräftig ausfällt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 16 und 11 Grad.

Am Donnerstag fällt aus dichten Wolken weiter Regen, der vor allem in der Nordhälfte auch noch schauerartig verstärkt ist. Im weiteren Tagesverlauf zieht er nach Nordosten ab und es treten noch einzelne Schauer und Gewitter auf. Die Höchsttemperaturen liegen bei 15 Grad im Südschwarzwald und bis zu 23 Grad in der Kurpfalz. Der mäßige Südwestwind frischt in Böen stark auf, im höheren Bergland und bei Gewittern stark bis stürmisch. Auf exponierten Gipfeln sind auch Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Freitag klingen die Schauer und Gewitter weitgehend ab, so dass es in der zweiten Nachthälfte oft trocken bleibt. Dann lockert auch die Bewölkung auf. Die Luft kühlt auf 15 bis 9 Grad ab. Im Hochschwarzwald muss mit stürmischen Böen, in Gipfellagen vereinzelt auch mit Sturmböen aus Südwest gerechnet werden.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis