Das Wetter für Deutschland und die Wettervorhersagen

Heute früh verbreitet Frost, im Norden lokal Nebel, stellenweise etwas Schnee oder gefrierender Sprühregen und Glätte. Tagsüber gebietsweise Wolkenauflockerungen, im Süden teils noch geringer Schneefall.

Heute früh in den meisten Regionen bedeckt, nur örtlich im Osten und ganz im Norden größere Wolkenlücken. Im Süden und in der Mitte gebietsweise geringer Schneefall, vereinzelt auch geringer gefrierender Sprühregen. Tagsüber im Süden und Südosten weiterhin noch stellenweise geringe Schneefälle oder teils gefrierender Sprühregen, am Nachmittag auch an den Alpen und im Erzgebirge allmählich abklingend. Über den mittleren und zunächst auch den nördlichen Landesteilen zeitweise Sonne. Im Norden im Tagesverlauf aufkommende dichte Bewölkung, am Abend an der dänischen Grenze vereinzelt leichter Regen. Höchstwerte 0 bis 4 Grad, an der Nordsee bis 6 Grad, im Bergland sowie südlich der Donau leichter Dauerfrost. Schwacher bis mäßiger Wind, vornehmlich aus nördlichen Richtungen, im Norden um West.

In der Nacht zum Sonntag in einem breiten Streifen über der Mitte und an den Alpen größere Auflockerungen, mitunter auch klar, niederschlagsfrei. Örtlich Nebel. Vom Norden bis zum Nordrand der Mittelgebirge vorankommende dichte Bewölkung, hier und da leichte Niederschläge, teils (gefrierender) Regen oder Sprühregen, teils Schnee. Im Süden gebietsweise hochnebelartig bewölkt, aber niederschlagsfrei. Tiefstwerte im Norden +3 bis -2 Grad, sonst -3 bis -8 Grad, bei längeren Auflockerungen und über Schnee um -10 Grad.
Am Sonntag in der Nordhälfte meist bedeckt und bevorzugt im Küstenumfeld etwas Regen oder Nieselregen bei 4 bis 7 Grad. In der Südhälfte nach Auflösung von gebietsweisen Nebel- und Hochnebelfeldern Wechsel aus Sonnenschein und Wolkenfeldern, trocken. Dort maximal -1 bis 4 Grad. Im Norden auffrischender, an der See mitunter stürmischer Südwest- bis Westwind. Sonst mäßiger, im Süden schwacher Wind um Südwest.

In der Nacht zum Montag sich von Norden bis in die Mitte ausbreitende kompakte Bewölkung samt Niederschlägen. In Norddeutschland durchweg Regen, im Bergland sowie zur Mitte hin teils auch in tieferen Lagen Schnee. Im Süden noch meist niederschlagsfrei bei anfänglich noch aufgelockerter Bewölkung. Tiefstwerte in der Nordhälfte +4 bis 0, in der Südhälfte 0 bis -4, südlich der Donau -5 bis -10 Grad. Verbreitet auflebender, im Norden sowie im höheren Bergland stürmischer Wind aus Südwest bis West.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis