Das Wetter für Deutschland und die Wettervorhersagen

In der Nacht im Westen einzelne kräftige Gewitter nicht ausgeschlossen. Am Freitag wieder heiß und im Westen steigende Gewittergefahr.

In der Nacht zum Freitag oft nur gering bewölkt. An der Grenze zu Benelux in der zweiten Nachthälfte einzelne kräftige Gewitter nicht ausgeschlossen. Tiefstwerte 19 bis 15 Grad, in den west- und nordwestdeutschen Niederungen sowie in Ballungsräumen um 21 Grad.
Am Freitag in der Westhälfte schon am morgen wolkig, vereinzelt Schauer oder kurze Gewitter. Im Laufe des Nachmittags und Abends dann zunehmende Gefahr von unwetterartigen Gewittern. Auch aus den Alpen heraus bis ins Vorland ausgreifend Gewitter mit Unwettergefahr. In der Osthälfte viel Sonne und trocken. Höchstwerte zwischen 27 und 37 Grad, mit den höchsten Werten im Osten. Bei auflandigem Wind an der See deutlich kühler. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Südost, in der Westhälfte aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag bis in die mittleren Landesteile vorankommend weitere teils unwetterartige Gewitter. Von Westen abnehmende Gewittergefahr, im Osten gering bewölkt und trocken. Tiefstwerten zwischen 22 und 15 Grad.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis