Das Wetter und die Wettervorhersagen

10 Tage Vorhersage Deutschland

von Samstag, 10.12.2016 bis Samstag, 17.12.2016

Bis Montag leicht unbeständig, auf den Bergen und an den Küsten zeitweise stürmische Böen. Danach ruhiges Hochdruckwetter.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 14.12.2016, Am Samstag kommt ein Gebiet mit leichtem Regen bis zu den nördlichen Mittelgebirgen voran. Weiter südlich bleibt es noch trocken und nach Nebelauflösung zeigt sich die Sonne. Örtlich hält sich der Nebel jedoch wieder bis zum Abend. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 11 Grad, bei Dauernebel um 0 Grad. Der Wind weht mäßig, an den Küsten und im Bergland in Böen stark bis stürmisch aus Südwest. In der Nacht zum Sonntag fällt von den Küsten bis zur Mitte zeitweise Regen. In den Mittelgebirgen kann es dabei Glatteis geben. Im Süden bleibt es teils klar, teils neblig. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 8 und 3 Grad in der Nordhälfte sowie 2 bis -6 Grad von der Mitte bis zu den Alpen. Der südwestliche Wind bleibt im Norden mäßig bis frisch, im Süden schwach. Am Sonntag greift der Regen auch auf die Südhälfte über. Im Nordwesten lockern die Wolken wieder auf, es gibt aber noch einzelne Schauer, die im höheren Bergland später in Schnee übergehen. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 9 Grad, im Bergland um 2 Grad. Der Wind weht an den Küsten und im Bergland in Böen stürmisch aus West bis Nordwest. Nachts fällt an den Alpen und im Erzgebirge bis in tiefere Lagen noch Schnee, sonst gibt es noch einzelne Schauer, die aber allmählich abklingen. Zeitweise lockern die Wolken auch stärker auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen +4 und -2 Grad, der Wind weht an der Ostsee und im Bergland anfangs in Böen noch stürmisch aus West bis Nordwest, nimmt aber ab. Am Montag gibt es vor allem in der Osthälfte noch einzelne Schauer, im Bergland teils als Schnee, im Westen und Süden scheint dagegen häufiger die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 und 8 Grad, der Wind weht im Osten und Norden anfangs noch in Böen mäßig bis frisch aus West. Nachts klingen auch im Südosten due Schauer ab, ansonsten ist es aufgelockert bewölkt, örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 und -5 Grad. Am Dienstag und Mittwoch stellt sich ruhiges Hochdruckwetter ein. Über den Norden und Osten ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder, ansonsten ist es teils aufgelockert bewölkt, teils neblig trüb bei Höchstwerten zwischen 1 und 7 Grad, bei beständigem Nebel gibt es leichten Dauerfrost. Nachts kühlt es auf +3 Grad bei bedecktem Himmel im Norden und bis auf unter -5 Grad bei längerem Aufklaren ab.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 15.12.2016 bis Samstag, 17.12.2016, Donnerstag und Freitag ruhiges Hochdruckwetter; in den Niederungen teilweise ganztägig neblig trüb, ansonsten aufgelockert bewölkt, auf den Bergen oft sonnig. Tagsüber bei Nebel Dauerfrost, nachts verbreitet leichter bis mäßiger Frost. Samstag im Norden eventuell unbeständiger mit etwas Regen, sonst wenig Änderung.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff 


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis