Das Wetter und die Wettervorhersagen

10 Tage Vorhersage Deutschland

von Dienstag, 23.12.2014 bis Dienstag, 30.12.2014

Anfangs mild und teils stürmisch. Im Norden gebietsweise Dauerregen. Ab Donnerstag etwas kälter und im Bergland Schnee.

Vorhersage für Deutschland bis Samstag, 27.12.2014, Am Dienstag bleibt es in Süddeutschland teils heiter, teils wolkig und trocken. In den übrigen Gebieten überwiegt jedoch die Wolkendecke und es fällt zeitweise Regen, im norddeutschen Tiefland auch länger anhaltend. Es bleibt sehr mild mit Höchstwerten zwischen 8 und 12 Grad, am Oberrhein und im Alpenvorland sind örtlich bis 15 Grad möglich. Es weht mäßiger bis frischer, in Böen starker bis stürmischer Südwestwind mit teils schweren Sturmböen im höheren Bergland. Auf dem Brocken und dem Fichtelberg sind Orkanböen zu erwarten. In der Nacht zu Mittwoch bleibt es südlich des Mains gering bewölkt oder klar und trocken. Sonst ist es stark bewölkt und regnerisch. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 9 und 4 Grad, im Süden auf 4 bis -1 Grad. In der Nordhälfte und in den Mittelgebirgen bleibt es windig bis stürmisch.

Am Mittwoch fällt im Norden und in der Mitte weiterhin Regen. Im Süden bleibt es trocken und vor allem südlich der Donau zeigt sich häufig die Sonne. Es bleibt mild, bei Höchstwerten zwischen 7 und 10 Grad. Der Wind weht frisch bis stark, an den Küsten und im Bergland stürmisch aus Südwest. In exponierten Mittelgebirgslagen sind schwere Sturmböen, auf dem Brocken orkanartige Böen möglich. Insgesamt nimmt der Wind im Tagesverlauf etwas ab. In der Nacht zum Donnerstag kommt der Regen etwas weiter nach Süden voran. Südlich der Donau bleibt es noch trocken. Bei mäßigem bis frischem, im Bergland und an der Küste starkem bis stürmischem Wind aus Südwest bis West sinkt die Temperatur auf 6 bis 3 Grad, am Alpenrand bis -2 Grad ab.

Am Donnerstag fällt im Süden Regen, sonst gibt es wiederholt Regen-, Graupel und Schneeschauer. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 500 bis 700 m. Im Norden sind einzelne Gewitter möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 9 Grad, im Bergland um 2 Grad. Der Wind weht in Böen frisch bis stark, im Bergland stürmisch aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Freitag gibt es weitere Schauer, teils bis in tiefe Lagen als Schnee, im Bergland wird es winterlich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 und -2 Grad.

Am Freitag gibt es bei wechselnder Bewölkung weitere Regen-, Schnee- und Graupelschauer, die aber im Tagesverlauf abklingen. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 7 Grad, im Bergland um 2 Grad. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Samstag gibt es kaum noch Niederschläge. Bei aufgelockerter Bewölkung sinkt die Temperatur auf 4 bis -3 Grad ab, am Alpenrand bis -6 Grad.

Am Samstag kommt im Norden neuer Regen auf. Sonst bleibt es bei aufgelockerter Bewölkung trocken. Bei schwachem bis mäßigem, an den Küsten starkem bis stürmischem Wind aus West bis Südwest liegen die Höchstwerte zwischen 2 und 7 Grad, im Bergland um 0 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Sonntag, 28.12.2014 bis Dienstag, 30.12.2014, Wechselhaft mit Niederschlägen, in höheren Lagen teils als Schnee. Bei Höchstwerten um 7 Grad wieder etwas milder. Erneut auffrischender Wind aus Südwest mit Sturmböen im Bergland und an der Küste.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Johanna Anger 


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis