Das Wetter und die Wettervorhersagen

10 Tage Vorhersage Deutschland

von Samstag, 19.04.2014 bis Samstag, 26.04.2014

Ab Samstag wieder deutlich milder, aber zunehmend unbeständig mit Schauern und Gewittern, am meisten Sonne wohl im Nordosten.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 23.04.2014, Am Karsamstag gibt es vor allem im Süden und Westen im Tagesverlauf einzelne Schauer oder Gewitter. Ansonsten wechseln sich Sonne und von Osten her durchziehende Wolkenfelder ab und es bleibt meist trocken. Die Luft erwärmt sich meist auf 15 bis 19 Grad. Etwas kühler bleibt es mit 10 bis 14 Grad bei auflandigem Wind an der Ostseeküste und auf den Nordseeinseln sowie unter der dichten Bewölkung im Südwesten. Der Wind weht schwach bis mäßig, in höheren Lagen auch frisch bis stark böig aus Ost bis Nordost. In der Nacht auf Sonntag fällt vor allem in der Mitte gebietsweise schauerartiger Regen, im Südwesten klingen die Schauer ab, im Nordosten bleibt es trocken. Die Temperaturen sinken auf 8 bis 1 Grad.

Am Sonntag scheint nach Nordosten zu länger die Sonne, sonst bleibt es eher bewölkt. Vor allem im Westen und in der Mitte sowie im Bergland entwickeln sich im Tagesverlauf erneut einzelne Schauer und Gewitter, im Nordosten und wahrscheinlich auch im äußersten Südwesten und Süden bleibt es meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 22 Grad, wobei es in der Osthälfte und im Norddeutschen Tiefland am wärmsten wird. An den Küsten bleibt es bei auflandigem Wind kühler. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der See in Böen frisch aus Ost. Nachts fällt vor allem im Süden und Westen gebietsweise Regen bei Tiefstwerten zwischen 10 und 3 Grad.

Am Montag und Dienstag bleibt es unbeständig. Vor allem jeweils in der zweiten Tageshälfte entwickeln sich einzelne Schauer und Gewitter. Zwischendurch zeigt sich auch mal die Sonne, tendenziell im Nordosten und Osten häufiger als anderswo. Die Höchstwerte bewegen sich an beiden Tagen, je nach Sonnenschein, zwischen 14 und 22 Grad mit den höchsten Werten in der Osthälfte. Bei längerem Regen bzw. an den Küsten bei auflandigem Wind kann es auch kühler bleiben. Der Wind weht mäßig aus Ost bis Nordost, im Süden eher aus Nord bis Nordwest. Nachts fällt gebietsweise Regen, ansonsten lockern die Wolken auch mal auf, die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 10 und 4 Grad.

Am Mittwoch nimmt die Schauerneigung vor allem in der Nordhälfte ab und dort zeigt sich auch häufiger die Sonne. In der Südhälfte bleibt es eher unbeständig mit weiteren Schauern und Gewittern. Die Höchstwerte ändern sich nur wenig.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 24.04.2014 bis Samstag, 26.04.2014, Von Donnerstag bis Samstag bleibt es vor allem in der Südhälfte unbeständig mit Schauern und Gewittern, nach Norden zu zeigt sich häufiger die Sonne und es gibt nur einzelne Schauer. Die Höchstwerte bewegen sich nach wie vor, je nach Sonnenschein, zwischen 14 und 22 Grad, in den Nächten bleibt es mit 10 bis 4 Grad frostfrei. Der Wind weht im Norden mäßig aus Ost bis Nordost, im Süden nur schwach aus Nordwest.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff 


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis