Das Wetter und die Wettervorhersagen

10 Tage Vorhersage Deutschland

von Dienstag, 26.07.2016 bis Dienstag, 02.08.2016

Hauptsächlich in der Südosthälfte noch Gewittergefahr, zum Wochenende hin nachlassend. Mäßig warm bis warm.

Vorhersage für Deutschland bis Samstag, 30.07.2016, Am Dienstag bildet sich im Tagesverlauf vermehrt Quellbewölkung. Dann muss gebietsweise mit teils heftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden. Unwettergefahr durch Starkregen und Hagel ist möglich. Einzig im Nordwesten und äußersten Westen lässt die Niederschlagsneigung im Verlauf des Tages etwas nach. Bei sommerlich warmen Höchstwerten von 25 bis 29 Grad weht der Wind nur schwach aus West bis Nordwest. Im Küstenumfeld bleibt es kühler mit Werten um 23 Grad. In der Nacht zum Mittwoch verlagert sich die Schauer- und Gewitteraktivität in den Osten und Südosten. Bei starker Bewölkung muss dort punktuell mit Starkregen gerechnet werden. Von Westen klingen die Niederschläge ab, nur örtlich entwickelt sich ein Schauer und die Wolkendecke lockert auf. Die Tiefstwerte liegen bei 18 bis 13 Grad und der Wind weht schwach aus West.

Am Mittwoch wird es in der Nordwesthälfte Deutschlands heiter bis wolkig und trocken. In der Südosthälfte wird es im Tagesverlauf insgesamt wolkiger, später kommt es zu einigen Schauern und einzelnen Gewittern. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 23 Grad an den Küsten und 23 bis 28 Grad im übrigen Deutschland. Der Wind weht schwach aus Nordwest. In der Nacht zu Donnerstag regnet es im Nordwesten etwas, im Südosten fallen anfangs der Nacht noch einige Schauer, sonst bleibt es trocken. Die Temperaturen gehen auf 17 bis 13 Grad zurück.

Am Donnerstag fällt im äußersten Norden während des Durchzugs dichter Bewölkung etwas Regen, später lockert es wieder auf. Im übrigen Deutschland wird es zunächst heiter, im Südosten bilden sich Quellwolken und nachfolgend kommt es zu Schauen und einzelnen Gewittern. Die Temperaturen erreichen 23 bis 28 Grad. Der Wind weht schwach aus West bis Nordwest. In der Nacht zu Freitag kann es im äußersten Norden etwas regnen, sonst bleibt es bei sich zurückbildender Bewölkung niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf 17 bis 14 Grad.

Am Freitag zieht in Küstennähe zeitweise dichtere Bewölkung durch, dazwischen gibt es auch freundliche Abschnitte. Sonst scheint häufig die Sonne. Die Temperaturen erreichen 25 Grad in Schleswig-Holstein und bis zu 30 Grad am Oberrhein und in Teilen Ostdeutschlands Es weht en schwache Südwestwind. In der Nacht zu Samstag kann es im Nordwesten und Westen etwas regnen, sonst bleibt es trocken. Die Temperaturen sinken auf 17 bis 13 Grad.

Am Samstag zieht ein Wolkenband über Deutschland mit zeitweiligem Regen hinweg ostwärts, danach ist es im aufgeheitert, im Südosten bleibt es wahrscheinlich wolkig , dort fällt nachmittags wahrscheinlich noch etwas Regen. Die Temperaturen steigen im Nordwesten auf 23 Grad, im Südosten und Süden auf 24 bis 28 Grad. Der Wind weht im Nordwesten mäßig aus West, sonst ist es schwachwindig.

Trendprognose für Deutschland, von Sonntag, 31.07.2016 bis Dienstag, 02.08.2016, Zunächst warm und kaum Niederschlag, ab Montag unbeständig bei zurückgehenden Temperaturen.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. R. Hering-Zieringer 


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis