Das Wetter für Deutschland und die Wettervorhersagen

Heute im Süden leichter bis mäßiger Dauerfrost, örtlich Nebel. Nachts erneut mäßiger bis strenger Frost, gebietsweise Nebel.

Heute Mittag ist es im Norden gebietsweise bedeckt, vom Thüringer Becken bis zur Altmark auch teils neblig-trüb, bevor sich die Wolken im Tagesverlauf mehr und mehr auf die See zurückziehen. Niederschlag ist dabei nicht zu erwarten. Sonst scheint häufig die Sonne, im Süden kann sich allerdings stellenweise den ganzen Tag Nebel oder Hochnebel halten. In der Nordhälfte steigt die Temperatur auf 0 bis 4 Grad. Sonst werden -4 bis 1 Grad erreicht, im Dauernebel Werte um -6 Grad. Der Wind weht schwach, am Erzgebirge auch stark böig aus Süd bis Südost.

In der Nacht zum Montag bildet sich gebietsweise Nebel oder noch vorhandene Nebelfelder werden dichter. In den übrigen Gebieten ist es klar, in den Norden schieben sich im Laufe der Nacht Wolkenfelder, aus denen zum Morgen im Norden etwas Schneegriesel fallen kann, vereinzelt kann auch gefrierender Sprühregen nicht ganz ausgeschlossen werden. Nur unmittelbar an der Nordsee bleibt es frostfrei, sonst sinkt die Temperatur in der Norddeutschen Tiefebene auf -1 bis -7 Grad, südlich einer Linie Münsterland - Lausitz auf -8 bis -14 Grad, im Süden über Schnee auch darunter.

Am Montag ziehen im Norden und Westen, später im gesamten Mittelgebirgsraum zeitweise dichte Wolken durch, aus denen zunächst an der Küste örtlich etwas Nieselregen, mit Südostverlagerung lokal auch Schneegriesel fällt. Ganz vereinzelt kann dabei vorübergehend gefrierender Sprühregen mit Glatteisbildung nicht ganz ausgeschlossen werden. Im Süden setzt sich das teils neblig-trübe, vor allem in den Bergen sonnige Wetter fort. Die Tageshöchstwerte liegen nördlich der Mittelgebirge zwischen -1 und 5 Grad, sonst meist zwischen -5 und 0 Grad, im Süden bei zähem Nebel um -7 Grad. Nach Norden hin frischt der westliche Wind mitunter leicht böig auf, meist bleibt es aber schwachwindig.

In der Nacht zum Dienstag ist es überwiegend stark bewölkt, zum Teil auch neblig. Im Stau der nördlichen Mittelgebirge fällt mitunter etwas Neuschnee, sonst bleibt es abgesehen von zeitweise leichtem Schneegriesel überwiegend trocken. Entlang der Küsten bleibt es frostfrei, sonst geht die Temperatur auf -1 bis -8 Grad zurück. Im Süden und Südosten gibt es weiterhin strengen Frost um -12 Grad, vor allem über Schneeflächen bei klarem Himmel.



Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis