Das Wetter für Berlin und die Wettervorhersagen

Ab Mittwochnachmittag Gewitter. Im Verlauf nach Nordosten ausbreitend und zunehmend Unwetter durch heftigen Starkregen möglich. Am Mittwoch ist es zunächst wolkig, teils auch stark bewölkt. Ab dem Nachmittag nimmt die Quellbewölkung insgesamt zu. Von Südwesten her entwickeln sich vermehrt Schauer und örtliche Gewitter. Lokal können die Gewitter kräftig ausfallen und mit Starkregen einhergehen. Zwischen der Uckermark und dem Spreewald ist die Schauer- und Gewitterneigung noch sehr gering. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 25 Grad in der Prignitz und 30 Grad in der Niederlausitz. Von Gewitterböen abgesehen weht schwacher Ost- bis Nordostwind.

In der Nacht zum Donnerstag treten bei stärkerer Bewölkung weitere Schauer und teils kräftige Gewitter auf. Diese erreichen in der zweiten Nachthälfte auch die östlichen und nordöstlichen Landesteile. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 18 und 16 Grad zurück. Der schwache Wind dreht auf Nord bis Nordwest. Am Donnerstag setzt sich das wechselhafte Wetter fort. Zudem setzt Dauerregen ein, der teils mit sehr kräftigen Schauern und Gewittern durchsetzt sein kann. Bis in die Nacht sind dabei Niederschlagsmengen zwischen 40 und 60 l/qm wahrscheinlich, engbegrenzt sind bis zu 80 l/qm nicht ausgeschlossen. Die Temperatur erreicht 22 Grad in der Prignitz und bis zu 27 Grad an Oder und Neiße. Der Wind weht abseits von Gewittern schwach bis mäßig aus Nordwest bis West, zeitweise kann er stark böig auffrischen.

In der Nacht zum Freitag fällt häufig weiterer, teils auch kräftiger beziehungsweise andauernder Regen. Die Gewitterneigung lässt dabei allmählich nach. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 16 und 14 Grad. Der Südwestwind weht frischt gebietsweise stark böig auf.

Am Donnerstag setzt sich das wechselhafte Wetter fort. Zudem setzt Dauerregen ein, der teils mit sehr kräftigen Schauern und Gewittern durchsetzt sein kann. Bis in die Nacht sind dabei Niederschlagsmengen zwischen 40 und 60 l/qm wahrscheinlich, engbegrenzt sind bis zu 80 l/qm nicht ausgeschlossen. Die Temperatur erreicht 22 Grad in der Prignitz und bis zu 27 Grad an Oder und Neiße. Der Wind weht abseits von Gewittern schwach bis mäßig aus Nordwest bis West, zeitweise kann er stark böig auffrischen.

In der Nacht zum Freitag fällt häufig weiterer, teils auch kräftiger beziehungsweise andauernder Regen. Die Gewitterneigung lässt dabei allmählich nach. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 16 und 14 Grad. Der Südwestwind weht frischt gebietsweise stark böig auf.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis